Sie sind hier:  >>> Heimathaus 

Heimathaus

Heimathaus

Der Traditionsverein Störmede wurde 1978 gegründet (s. Geschichte).
Der Verein machte es sich zur Aufgabe Störmeder Traditionen lebendig zu erhalten bzw. wieder aufleben zu lassen. Fotoausstellungen über landwirtschaftliche Themen und Aktionen zu alten Handwerksberufen sowie
die Aufnahme des alten Osterfeuerbrauches bestimmten neben vielen kleineren
Aktionen die Arbeit des Vorstandes und der Helfer. Die Anerkennung der Vereinsarbeit wuchs in Störmede und auch überregional.

Seit 2001 ist für den Verein eine neue, verantwortungsvolle Arbeit hinzugekommen- das Heimathaus.

Das heutige Heimathaus war ursprünglich das alte Kahr-Haus, das bis 1996 in der Turmecke stand. Da es zu verfallen drohte, übernahm der TVS das abbruchreife Haus, trug es Stein für Stein und Balken für Balken ab und baute es am Steinweg außerhalb des alten Walles neu auf. Ein Großteil der alten Baumaterialien konnte wieder verwendet werden.

Genehmigungsverfahren, Beantragung von Fördermitteln und Zuschüssen, Entdeckung von Sponsoren u.ä. gehörten zu den Vorarbeiten. Der Bau konnte nur mit vielen unentwegten Helfern also mit enormer Eigenleistung geschafft werden.
Im Mai 2003 – gerade pünktlich zum 25-jährigen Vereinsjubiläum des TVS- feierte der TVS die Einweihung und Eröffnung des Heimathauses Störmede.

Es ist das Vereinshaus des Traditionsvereins und ein lebendiges Museum, das nach Absprache mit dem Vorstand jederzeit und an jedem 1. Sonntag im Monat besichtigt werden kann. Die Inneneinrichtung des Hauses soll das Leben auf dem Land vor 80 bis 100 Jahren zeigen. In Ausstellungsräumen im Keller und auf dem Dachboden befinden sich interessante Ausstellungen zu den Themen Handwerk, Landwirtschaft und Haushalt. Die Ausstattung stammt überwiegend aus Spenden und Nachlässen aus Störmede.
Im Heimathaus werden verschiedenste Exponate der Störmeder Geschichte ausgestellt (z.B. das historische, restaurierte Uhrwerk der Kirchturmuhr der St. Pankratius Pfarrkirche Störmede). Die plattdeutsche Sprache wird vom Arbeitskreis Plattdeutsch dort gesprochen und gelehrt.
Im Heimathaus und um das Haus herum werden in regelmäßig stattfindenden Aktionen alte Traditionen vorgeführt und gepflegt, z.B. Krautbundbinden im August.
Bei den Ortsführungen bildet es einen sehr attraktiven Besichtigungspunkt für Störmede und darüber hinaus einen wunderschönen Ort für einen gemütlichen Abschluss.

 






(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten  |